Entspannung

 

 

Veränderungen können befreiend sein, werden jedoch gleichzeitig von vielen Menschen als anstrengend empfunden. Wer längere Zeit innerlich angespannt ist, leidet darunter oftmals auch körperlich. Bei Bedarf lasse ich gerne Entspannungsverfahren für Körper und Geist in den Coaching-Prozess miteinfließen.

 

Durch gezielte Körperarbeit werden Spannungen in den verschiedenen Muskelgruppen auf natürliche Weise gelöst. In Verbindung mit einer bewussten Atmung entspannt sich auch das Nervensystem und erhöht Ihr Energie-Niveau. Loslassen ist grundlegend für die Entwicklung kreativer Gedankengänge.

Damit Sie Ihre Energie gezielt einsetzen können, unterstütze ich Sie bei dem Entwurf eines „Notfallplans“. Hiermit können Sie mögliche Hindernisse geschickt umsegeln.

Inwieweit das Thema Entspannung Platz in Ihrem Coaching findet, entscheiden Sie selbst. Entspannung kann ein Bestandteil Ihrer Coaching-Sitzung sein. Sie können unabhängig davon auch eine reine Entspannungs-Sitzung mit mir vereinbaren.

Diese Elemente können in Ihre Entspannung miteinfließen:

 

Mobilisation und Dehnen

Lösen von muskulären Verspannungen und Förderung der Beweglichkeit

Der Nacken zwickt. Die Schulter spannt. Der Rücken schmerzt. Nackenverspannungen und Rückenbeschwerden gelten heute als Volkskrankheiten. Nicht nur Menschen mit anspruchsvoller körperlicher Arbeit, sondern gerade auch die „Schreibtischtäter“ unter uns sind oftmals hiervon betroffen. Stress, zu wenig Bewegung sowie einseitige Belastung sind häufige Gründe hierfür. Wie geht es Ihrem Nacken? Freut er sich über ein wenig Zuwendung? Sie können viel für sich selber tun. Präventiv oder, um bereits verspannte Muskeln zu lockern und verklebte Faszien (Bindegewebe) wieder geschmeidig zu machen. Als ausgebildete Gesundheitstrainerin gebe ich Ihnen hier gerne Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Atmung

Atem ist Energie

Ein erwachsener Mensch holt in der Minute 12 bis 18 Mal Luft. Meist geschieht dies ganz unbewusst. Spannend, sich mit dem Atem einmal ganz bewusst zu beschäftigen. Atem ist lebensnotwendig. Eine ausreichende Sauerstoffversorgung ist grundlegend für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Nicht nur die inneren Organe, das Herzkreislaufsystem und die einzelnen Stoffwechselvorgänge werden vom Atem beeinflusst. Unser Atem wirkt auch auf das zentrale und vegetative Nervensystem ein. Eine permanent gekrümmte Körperhaltung am Schreibtisch verändert die Atmung, macht sie oft flacher. Erfahren Sie einen fließenden, freien Atem. Nehmen Sie einmal bewusst wahr, was im Körper geschieht, wenn Sauerstoff durch den Körper strömt.

 

Progressive Muskelentspannung

Ein Gefühl bekommen für Spannung und Entspannung

Bei der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson machen wir uns zu Nutze, dass wir nach einer gewissen Anspannung leichter entspannen können. Nach und nach werden die einzelnen Muskelpartien bewusst angespannt und wieder entspannt. Im Alltag nehmen Sie schließlich schneller wahr, wenn Sie sich körperlich verspannen und können dann reagieren. Vielleicht stellen Sie überrascht fest, wie Sie beim Telefonieren die Schultern hochziehen oder nach einem unangenehmen Gespräch die Zähne zusammenbeißen. Bei regelmäßigem Üben können Sie dann bewusst entspannen. Überall, zu jeder Zeit. Progressive Muskelentspannung eignet sich zur unterstützenden Behandlung von körperlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Bluthochdruck.

 

 

Autogenes Training – Visualisieren

Buchen Sie Ihre Traumreise

In den nächsten Flieger steigen und alles einmal hinter sich lassen. Last Minute zu Ihrer persönlichen Trauminsel. Während des Fluges merken Sie, wie alles von Ihren Schultern abfällt. Sie sinken tiefer in ihren Sitz und spüren die Lehne angenehm weich am Rücken. Leises Motorengeräusch. Wolken am Himmel. Keiner will was von Ihnen. Kein Anruf. Keine Mails. Nur mal dasitzen und aus dem Fenster schauen. Wäre das nicht schön? Autogenes Training macht es möglich. Sie können Ihre Oase der Ruhe immer dann aufsuchen, wenn Sie eine Auszeit brauchen. Im Büro, zu Hause, unterwegs. Probieren Sie es aus.

 

MBSR – Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion

Präsent sein im Hier und Jetzt

Das Wort Achtsamkeit ist in aller Munde und die Antwort auf unser Leben voller Reize. Die Wartezeit an der Kasse noch schnell dazu nutzen, E-Mails zu lesen und  eine Bildnachricht an die Freunde zu schicken. Dabei sind wir eigentlich schon in Gedanken an den nächsten Termin. Halt! Stop. Achtsamkeitsbasierte Übungen geben Ihnen die Möglichkeit aus dem Karussell voller Termine und ständiger Erreichbarkeit auszusteigen. Sie nehmen sich selbst und ihre Umgebung bewusst wahr. Achtsamkeit im Alltag, gerade auch im Berufsalltag erleichtert es Ihnen, leistungsfähig zu bleiben und Prioritäten zu setzen.

Was ist Ihnen heute wirklich wichtig?